Eine wie Alaska

„Eine wie Alaska“ ist John Greens Erstlingswerk. Eine Internatsgeschichte und zugleich eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über den Tod, die Verzweiflung und die Trauer.

Der 16 jährige Miles beschließt den Rest seiner Schulzeit in einem Internat in Alabama zu verbringen. Gelangweilt von der miefigen Atmosphäre der Highschool und der Enge seines Elternhauses ist er entschlossen, sich auf die Suche nach „ dem großen Vielleicht“ zu begeben. Miles Leidenschaft gilt „letzten Worten“ berühmter Persönlichkeiten. In Culver Creek wird er schnell mit Hilfe seines Zimmernachbarn Chip, genannt Colonel, in eine „In-Group“ aufgenommen, hier werden philosophische Gespräche über das Leben geführt. Im Zentrum dieser Gruppe steht Alaska. Sie ist rätselhaft, provokant und verletzlich zugleich, hat ein Zimmer voller Bücher und letzte Worte auf Lager: „Wie komme ich bloß aus diesem Labyrinth heraus“, heißt ihr Leitsatz. Miles verliebt sich.

Die LeserInnen ahnen schon zu Beginn des 1.Teils, welcher mit „einhundertsechsunddreißig Tage vorher“ überschrieben ist, dass sich alles auf ein einschneidendes Ereignis zuspitzen wird. In der Mitte des Romans steigt Alaska nachts verzweifelt und betrunken in ihr Auto und verunglückt tödlich. Miles, Colonel und Takumi versuchen aus ihrer je eigenen Betroffenheit heraus zu ergründen, ob Alaska wirklich verunglückt ist oder Selbstmord begangen hat. Es gelingt ihnen aber nur bedingt die Hintergründe aufzudecken.

Der Roman endet einhundertsechsunddreißig Tage danach mit einem Aufsatz von Miles über die Frage: Wie wollen Sie persönlich aus dem Labyrinth des Leidens finden?

Eine wie Alaska bleibt noch lange in der Erinnerung der LeserInnen. Der erste Teil des Romans ist eine typische Internatsgeschichte mit Streichen, Liebe und nervigen Lehrern. Die Jugendlichen sind cool, aber ihre Schwächen, Ängste  und Widersprüche werden auch sichtbar. Der zweite Teil setzt sich intensiv mit Schuld und Verantwortung auseinander und stellt die Trauer und Verzweiflung von Alaskas Freunden in den Mittelpunkt.

Rundum ein tolles, lesenswertes Buch!

John Green
Eine wie Alaska
Übersetzung
Sophie Zeitz
dtv (Reihe Hanser) 2007/2009 294 Seiten € 8,95
ab 14 Jahren