Und was kommt dann? Das Kinderbuch vom Tod

„Manchmal muss man an den Tod denken. Dann kommt einem der Tod wahrscheinlich sehr geheimnisvoll vor. Der Tod ist schwierig zu verstehen, nicht nur, wenn man klein ist. Auch wenn man groß ist. (...)Aber ein ganz klein bisschen weiß man trotzdem.“

Und dann wird das „bisschen“ ausgebreitet: dass alles Lebendige irgendwann stirbt, dass man meistens stirbt, wenn man alt ist, dass manche sterben wollen, dass manche schon tot geboren werden, dass es mehrere Antworten darauf geben kann, wohin man kommt, wenn man stirbt, dass ein Grab ein Treffpunkt ist, ein Testament ein Brief, in dem steht, wer Geld und Sachen kriegen soll, dass manche vor Trauer nach außen und andere nach innen weinen .. Dieses Kinderbuch erzählt mit Hilfe von vielen farbigen Strichzeichnungen vom Sterben und vom Tod: vergnüglich und ernst zugleich, ironisch und warmherzig, unverblümt, aber nicht drastisch. Ein Buch, das hilft und anregt, mit Kindern zu sprechen und Fragen zu beantworten.

Pernilla Stalfeld
Und was kommt dann? Das Kinderbuch vom Tod
Übersetzung
Birgitta Kicherer
Moritz Verlag 2000 € 11,80
für die Älteren im Kindergarten und für die Grundschule