Mariechen fraß 'nen Hasen auf

Das Bilderbuch hat auch Platz für groteske Überzeichnung: „Mariechen fraß ‚nen Hasen auf“, so fängt es an, und lieb gereimt erfahren wir, was sie noch alles frisst: (Pi)Ratten, Fledermäuse, Würmer… erst bei 10 grünen Erbsen kann sie nicht mehr und tut, worauf alle schon gewartet haben, sie kotzt, und wie! Hier wird Reim-dich-oder-ich-fress-dich sprachlich (und bildlich) auf die Spitze getrieben.

Bill Grossman
Dorota Wünsch (Illustration)
Mariechen fraß 'nen Hasen auf
Übersetzung
Ebi Naumann
Peter Hammer 2008 € 12,90
ab 3 Jahren